Hilfe die Krise zieht mich runter! Stop, das muss nicht sein!

Wie geht´s Dir? Die 3.Welle steht bevor, die Insidenzzahlen steigen und einige Landkreise haben bereits wieder die Ausgangssperre aktiviert :-(

 

Hilfe, die Krise zieht mich runter! STOP, das muss nicht sein!!!

 

Kannst Du an dieser Situation unmittelbar etwas ändern? Nein? Dann reg Dich nicht auf.

Je mehr Du in den Widerstand gehst zur Situation zu den Regelungen und den Entscheidungen im Außen, desto mehr Kraft kostet dich das.

 

Kraft, die Du besser in Dich selbst investieren solltest, damit Du 1. gut durch diese Zeit kommst und 2. danach gestärkt weitermachen kannst.

 

Während der 1.Welle hab ich aus Eigenschutz, weil mir die Situation so Angst gemacht hat, angefangen vermehrt Podcasts zu hören und war mindesten 1,5 Stunden täglich in der Natur unterwegs. Häufig alleine, mit Podcast-Folgen zu stärkenden, aufbauenden, Mut machenden Themen. Themen zur Persönlichkeitsentwicklung. Dies hat mich so getragen, dass ich erstens abgelenkt war. Mein Fokus war nicht mehr auf der Krise. Und zweitens hab ich mich persönlich so weiterentwickelt. Ich hab vieles ausprobiert, hab angefangen regelmäßig zu meditieren und meine Selbständigkeit ausgebaut. Natürlich konnte ich keine persönlichen Sitzungen mehr anbieten und auch die Lernkurse in den Schulen wurden ersatzlos gestrichen. Aber konnte ich was daran ändern? Nein!!!

Deshalb hab ich mir überlegt, was ich stattdessen machen könnte und so kam eins nach dem anderen dazu. 

Ich biete jetzt Online-Sitzungen an, ich habe einen Online-Kurs entwickelt, der seit Februar 2021 läuft, ich hab eine Telegramm-Gruppe 3 Monate mit täglichen Klopf-Impulsen begleitet. Podcasten wollte ich dann selbst ausprobieren. Zu diesem Thema wurde gestern die 3. Folge veröffentlicht.

 

Ich will Dir hier nicht aufzählen, was für tolle Sachen ich gemacht habe, ich möchte Dir Mut machen und zeigen, dass es immer darauf ankommt wo Dein Fokus ist und dass da auch die Reise hin geht. Hast Du den Fokus auf Weiterentwicklung, neue Ideen und neue Lösungen? So wird es auch sein. Ganz nach dem Erfolgsprinzip "Energie folgt der Aufmerksamkeit" oder nach dem Resonanzprinzip.

 

Deshalb achte darauf, wie Du über Dich, die Situation oder Dein Leben denkst. 

 

Es geht immer irgendwie weiter, die Frage ist nur sie reagierst Du darauf :-)

 

Höre Dir gerne dazu meine 3. Podcastfolge auf Spotify oder AmazonMusic an.

 

Alles Gute weiterhin wünscht Dir Eva

0 Kommentare

Mach´s Dir leicht - 6 Tipps für die Schule

die Herausforderungen in der Schule sind spätestens nach der 3. Klasse bemerkbar, wenn der Übertritt naht. Seit Corona bzw. während dessen ist das Lernen eine noch größere Herausforderungen geworden. Der Druck bleibt, bzw. steigt, weil vielleicht die Angst besteht, dass zu große Lücken entstehen und die Kinder den Anschluss verlieren. STOPP !!!!

Keine Panik !!!!

Hier bekommst Du meine 6 Tipps:

 

1. geh raus aus dem Druck. Die Schule ist NUR die Schule. Es geht momentan allen Kindern und Familien gleich. Macht Euch eine schöne Zeit. Gönnt Euch mindestens 1 Tag am Wochenende SCHULFREI. Unternehmt was zusammen, macht Euch eine gute Familienzeit.

 

2. halte Kontakt zum Lehrer.

Besonders wenn schon Probleme bestehen, sprich mit dem Lehrer, such den Kontakt. Davonlaufen funktioniert nicht.

 

3. Kommuniziere lösungsorientiert mit dem Lehrer. Frag nach Hilfestellung und Tipps, nach seiner Einschätzung. Verzichte auf Vorwürfe! Das Ziel ist, dass Du eine gute Lösung FÜR Dein Kind findest und in der Regel sind die Lehrer sehr wohlwollend und sind selbst froh wenn die Schüler das Klassenziel erreichen

 

4. Schrubbt täglich die Einschaltpunkte, sh. Kategorie "Speziell für Kinder und Jugendliche". Die helfen Euch allen gut und fit in den Tag zu starten. Ihr seid wacher und präsenter, Probiers einfach aus. Und gemeinsam machen, macht auch mehr Spaß.

 

5. Integriert in Eure Morgenroutine spielerisch Gehirnintegrationsübungen. Die liegende Acht, die Überkreuzübungen oder die Hörwahrnehmung sind nur mal Beispiele für eine bunte Vielfalt. Wenn Du hierzu mehr erfahren möchtest melde Dich gerne bei mir oder unter info@leichterlernenmitsmiki.de

 

6. effektives Lernen funktioniert am Besten wenn man alle Sinne integriert. Lass Dein Kind den Unterrichtsstoff wiederholen in dem es Dir davon erzählt, auch nochmaliges Aufschreiben oder die Erstellung eines Mind Maps mit Farben und Bildern hilft ungemein, dass man sich länger an das Thema erinnern kann. Auch hier helfe ich Dir gerne weiter wenn Du Tipps brauchst.

 

Ich wünsche Dir, dass es leicht geht!

Bleib positiv, bleib dran und denk immer dran, die Schule ist nur die Schule!

Alles Liebe 

Eva

 

 

 

 

 

0 Kommentare